Die 13 bringt Android Pech

Was ist mit Android???Als ich eben nach Hause gekommen bin, habe ich festgestellt, dass sich mein Nexus 4 nicht mehr in mein WLAN einklinken konnte. Genauer gesagt, wurde mein WLAN als „Nicht in Reichweite“ angezeigt. Da mein PC und mein Laptop problemlos ins Internet kamen, habe ich zunächst nach bekannten WLAN-Problemen gegooglet. Es stellt sich heraus, dass Android 4.2 oder die Nexusserie scheinbar eine ganze Reihe von WLAN-Problemen haben.

Was war passiert?

Tatsächlich sind in meiner Liste der sichtbaren Netzwerke ein paar neue Einträge aufgetaucht und eine schnelles einloggen in meinen Access-Point brachte zum vorschein, dass dieser auf Kanal 13 ausgewichen war. Jetzt muss man wissen, dass für Kanal 13 in den USA andere Regeln gelten als in der EU oder Japan. Das ist kein Geheimnis. Das weiß jeder, der sich etwas mit dem WLAN-Standard IEEE-802.11 beschäftigt hat; Treiberprogrammierer für WLAN-Komponenten sollten zu dieser Gruppe gehören.
Während auf den Internetseiten, die ich spontan gefunden habe, noch gerätselt wurde, woran es liegen könnte, habe ich einfach manuell den Kanal gewechselt, statt weiterzugooglen, um die Foren zu finden, in denen die technischen Details schon geklärt sind. Sobald mein Access-Point auf Kanal 5 lief, sprang auch mein Nexus 4 sofort wieder ins Netz. Zurück auf Kanal 13 war reproduzierbar keine Verbindung herzustellen, da das WLAN scheinbar nicht in Reichweite war.

Die Schuldigen

Die Vermutung, dass Android 4.2 ein Problem mit dem WLAN hat, kann ich trotzdem nicht bestätigen. Aus meiner oberflächlichen Sicht heraus würde ich eher vermuten, dass der WLAN-Treiber des Nexus 4 fehlerhaft bzw. nur für amerikanische Regeln ausgelegt ist. Solange es keine weiteren Geräte für Android 4.2 gibt, lässt sich das wohl nicht abschließend klären. Pech ist das Ganze für Android auf jeden Fall, denn der Image-Schaden bleibt auf jeden Fall an Android hängen, selbst wenn sich herausstellen sollte, dass ein paar LG-Programmierer hier Mist gebaut haben.

Bitte beachten

Wer ähnliche Probleme hat und sein WLAN manuell auf einen anderen Kanal setzen will, sollte bitte die Kanäle 1, 5, oder 9 benutzen, da diese zusammen mit 13 die einzigen Kanäle sind, die noch benutzt werden sollen. Hintergrund ist, dass die WLAN Kanäle ursprünglich überlappend geplant wurden, was jedoch bei den neueren Standards (ab 802.11g) eher suboptimal ist. Wer seine Nachbarn nicht ärgern will, sollte sich daher auf diese Kanäle beschränken. Da fast alle modernen Geräte sich daran halten, hätte man auch keinen Vorteil daraus, sich nicht daran zu halten, weil man beispielsweise auf Kanal 3 von vielen Sendern auf Kanälen 1 und 5 gestört wird.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.